Feuerwehr Oldendorf Banner

Neuigkeiten


 

2021

 

Gebäudebrand in Rehlingen

Schnelles Eingreifen verhindert Brandausbreitung auf Reetdachhaus. Mehr dazu gibt's hier: B4- Gebäudebrand (Nachalarm)


FF Oldendorf erhält Wärmebildkamera

Wärmebildkameras sind für die Feuerwehr ein sehr hilfreiches Gerät, welches vielseitig zum Einsatz kommen kann. Egal ob bei der Suche nach Verletzten in Verrauchten Gebäuden, um Glutnester aufzuspüren, den Füllstand von Gefahrguttanks zu kontrollieren oder um zu prüfen wie viele Personen in einem verunfallten Fahrzeug saßen, Wärmebildkameras erleichtern die Arbeit, sorgen für Zeitersparnis und retten so sogar Leben. Seit Anfang August verfügt die Feuerwehr Oldendorf als dritte Feuerwehr der Samtgemeinde über ein solches Gerät. Nicht einmal eine Woche nachdem sie übergeben wurde erhielt die Atemschutzgruppe eine erste Einweisung auf das Gerät. Auch der erste Einsatz für die Kamera ließ nicht lange auf sich warten.




Busunfall am Wetzener Kreisel

Zu einem Unfall mit einem Linienbus auf Betriebsfahrt kam es am 07.08.2021 am Wetzener Kreisel. Feuerwehr verhindert Umweltschaden. Hier geht es zum Bericht.





Katastrophenhilfe aus dem Landkreis Lüneburg

Die Feuerwehren aus dem Landkreis Lüneburg leisteten Hilfe für betroffene in Flutgebieten in NRW und RLP. Hier gehts zum Bericht.

 

 


Fahren in schwerem Gelände

Die Lüneburger Heide ist bekannt für ihre weiten Heideflächen und die grünen Wälder. Diese Landschaft kann für Fahrzeuge die im Notfall an jeden Ort gelangen können müssen, zu einer echten Herausforderung werden.  Neben sandigen Feldwegen im Sommer und matschigen Waldwegen in Regnerischen Zeiten, findet man in unseren Wäldern auch starke Steigungen von bis zu 45°. Um in diesem Gelände überhaupt fahren zu können verfügen wir über ein Tanklöschfahrzeug 8 - Wald auf Unimog Fahrgestell.

Besonders rund um das Marxener Paradies findet man viele schwerere Hindernisse für das Fahrzeug und vorallem die Maschinisten. Hier wurde beim letzten Monatsdienst ein kleines Geländefahrtraining durchgeführt. Neben starken Steigungen und sehr steilem Gefälle gab es hier einige alte Rückegassen die den Maschinisten alles an können abverlangte. Während immer zwei Kameraden mit einem Ausbilder im Gelände waren, stand für die restliche Mannschaft Gerätekunde am umgebauten TSF und eine Planspielübung an.