Feuerwehr Oldendorf Banner
  • Neuigkeiten

  • Atemschutzgruppe

  • Einsätze 2018

  • Einsätze 2019

  • Einsätze 2020

  • Jugendfeuerwehr

  • Neuigkeiten

  • Wir, die Feuerwehr Oldendorf

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8

Brand 4 - Scheunenbrand

Einsatz 1 der Feuerwehr Oldendorf/Luhe im Jahr 2019:

Einsatzbeginn      Titel  / Ort   Einsatzende          

 10.01.2019

 16:36

Brand 4 - Scheunenbrand

 10.01.2019

 21:45

Bericht

Am 10.01.2019 geriet in Wohlenbüttel eine Scheune in Brand.
Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das Gebäude bereits in Vollbrand. In Wohlenbüttel gibt es keine Hydranten, weshalb die Wasserversorgung über Tragkraftspritzen aus der Luhe aufgebaut wurde.
Da der Einsatz bis in die Nacht hinein ging, wurde parallel zur Brandbekämpfung die gesamte Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Als das Feuer bis auf einige Glutnester abgelöscht war, konnten die Feuerwehren Amelinghausen und Soderstorf abrücken. Der 3. Zug bestehend aus den Feuerwehren Oldendorf, Drögennindorf und Wetzen sowie die Drehleiter der Feuerwehr Amelinghausen verblieben an der Einsatzstelle.

Ein Abbruch Unternehmen unterstützte während der Nachlöscharbeiten mit einem Kettenbagger.

Mit an der Einsatzstelle war auch die Feuerwehrtechnische Zentrale mit einem Gerätewagen Logistik um die eingesetzten Atemluftflaschen der Atemschutzgeräteträger und eingesetztes Schlauchmaterial zu tauschen.

Zur Absicherung der eingesetzten Kräfte war auch ein Rettungswagen des ASB Lüneburg vor Ort, der im Laufe des Einsatzes durch einen Rettungswagen des DRK Kreisverbandes abgelöst wurde.


Insgesamt waren 104 Feuerwehrleute mit 4 B-Rohren und 6 C-Rohren im Einsatz.

Fahrzeuge  TLFTSFMTW
Personal

 1/19

Beteilige Hilfsorganisationen

 FF Drögennindorf
 FF Wetzen
 FF Soderstorf
 FF Amelinghausen
 FTZ Scharnebeck
 DRK Lüneburg
 ASB Lüneburg
 Polizei
 Abrissunternehmen

SG Kommunikationsgruppe




 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder:

20190111 165602 1

 

20190111 165602 2

 

20190111 165602 3

 

Text: FF Oldendorf
Bilder: Gemeindepressewart